Turnbeutelbetrüger

Auf dem Weg zur Bushaltestelle schlendere ich auf das ein paar Meter entfernte Wartehäuschen zu, wie jeden Morgen. Ich stehe nicht gerne hier drin. Nur wenn es wirklich stark regnet suchen wir uns zwischen den Pfützen ein trockenes Plätzchen. Die Großen haben die Wände beschmiert. Es ist auch bei schönstem Sonnenschein irgendwie dunkel und, obwohl ich jeden Baum, jede Wurzel und jeden Riss im Gehwegasphalt kenne, fühle ich mich unter dem Wellpappdach fehl am Platz. Weiterlesen „Turnbeutelbetrüger“