Flurwochen-Leaks

Die erste Nachtschicht der Woche. Ich lasse mich in den Sessel am Wachtisch plumpsen, und noch bevor der Spätdienst-Kollege mir berichten kann, was ich wissen muss, bimmelt das Telefon. „Das ist dann wohl jetzt für mich.“  murmle ich, schnappe mir den Hörer und sage mein Sprüchlein auf.

„Polizei? Bin ich richtig?“ eine ältere Dame, ein bisschen aufgeregt. Ist das wohl schon der erste Einsatz des Abends? – „Ja, hier ist die Polizei. Was kann ich denn für Sie tun?“ „Hööören Sie. Sie glaaauuuben nicht, was mir heute morgen passiert ist. Da gehe ich durchs Treppenhaus und erwische den Nachbarn beim Flur wischen! Und: der ist gar nicht dran diese Woche!“ Wooow, wir haben es hier mit einem klaren Verstoß gegen die Flurwischordnung zu tun. Das geht ja nunmal nicht an. Zapperlott und eiderdaus. Ich kann es nicht fassen: „Ist! Nicht! Wahr! Und was haben Sie dann gemacht?“ – „Ja, pfffff, was habe ich wohl gemacht? Angesprochen habe ich ihn. Und jetzt kommt’s: der hat mich gar nicht gehört!“ Ok, jetzt hat sie mich. Ich bin kurz sprachlos. Eine Sekunde der Stille entsteht, dann fährt die Dame fort: „So Einer darf doch nicht Auto fahren! Hier in der Straße, da brausen die Autos durch. Muss ja nicht wieder ein Kind totgefahren werden!“ – „Nee, das stimmt, da wäre ich auch gegen. Wie heißt der gute Mann denn?“ – „Na, das weiß ich doch nicht!“ 

Das macht es natürlich ungleich schwieriger, den schwerhörigen Flurwischer dem Straßenverkehrsamt zur Eignungsüberprüfung vorzuschlagen. Sobald die Dame den noch feuchten Flur wieder betreten kann, möchte sie am Klingelschild den Namen ablesen und sich noch mal melden.

Mein Tipp: auf dem Weg kann sie dem Nachbarn auch gleich den gültigen Putzplan in den Briefkasten werfen. Wo käm’wa denn sonst hin?

4 Gedanken zu “Flurwochen-Leaks

  1. Spielkind

    Also ich würde mich sicher nicht beschweren, wenn mir einer die Flurwoche abnimmt! Toller Blog, der mir, gemeinsam mit seinem Vorgänger, gerade in einem stinklangweiligem Nachtdienst (andere Berufsgruppe, in der sie Bekloppten aber auch mit Vorliebe Nachts oder am Wochenende auftreten), derartig laut zum lachen gebracht hat, dass jetzt meine Assistentin und unsere Helferin am anderen Rechner sitzen und wir uns gegenseitig die Einträge vorlesen. Die Polizei, dein Freund und Helfer, wie man sieht;-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s