Da lang!

Ich habe wieder Menschen kennengelernt. Und zwar hatte ich die ehrenvolle Aufgabe, zur Berufsverkehrszeit heute Nachmittag eine Straße zu sperren. Über die verschiedenen Arten, an Absperrungen durch mehr oder weniger pfiffige Fragen aufzufallen, habe ich mich ja bereits vor einiger Zeit ausgelassen. Heute traf ich auf eine neue Kategorie. Eine freundliche junge Frau, die zu mir fuhr, blieb durch ihre schier endlose Flexibilität auf. Und das lief so:

„Wo muss ich lang fahren?“ eröffnete sie ohne Begrüßungsfloskeln das Gespräch, als gäbe es nur genau ein sinnvolles Ziel ihrer Reise. Aber woher hätte ich das kennen sollen? Ich musste also nachfragen: „Kommt drauf an, wo Sie hin wollen!“ Noch immer superfreundlich lächelnd schepperte die Dame unser bisher schon nicht sonderlich aufschlussreiches Gespräch mit Schmackes gegen die Wand: „Hm…ich weiß noch nicht mal, wo ich bin!“ Och, dachte ich, das ist einfach: „Dann fahren Sie doch vielleicht dort lang! Da geht’s irgendwo hin, glaube ich!“. Sie allerdings hatte plötzlich doch Vorlieben und meinte, eine Autobahn sei nicht schlecht. Welche? Da war sie offenbar anpassungsfähig.

Aber man soll sich ja erreichbare Ziele setzen. Und wenn jemand weder weiß, wo er ist, noch, wo er hin möchte, dann kann eine Autobahn schon eine Hilfe sein.

Hoffentlich hatte sie vollgetankt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s