Angeber

Zum Glück ist der Streifenwagen samt Blaulicht hoch genug und ich kann mich im Falle des akuten Lachanfalls bequem dahinter verstecken… Zum Beispiel, wenn ich nachts um drei (Wir merken uns fleißig die Uhrzeit; vergessliche Leser machen sich bitte Notizen) einen Mann Anfang 40 angehalten habe und sich folgende Szene abspielt:

Der äußerst gepflegte Mann steigt aus seinem weißen BMW Kombi. Der Kollege spricht ihn an und irgendwie stellt sich heraus, dass er „früher“ mal mit Drogen zu tun hatte. Das macht uns natürlich neugierig und unser Kunde ist gern bereit, vor Ort einen Schnelltest zu machen. Dazu pinkelt er (nach einigen Minuten klappt es dann auch) in einen Becher, wir träufeln ein wenig Urin auf einen Teststreifen und in Null Komma Nix ist klar: Heute darf er weiterfahren.

Nachdem er sich mit dem Pinkeln ein wenig schwer getan hat und wir die Wartezeit mit einem nicht ganz so erfolgreichen Konzentrationstest überbrückt haben ist er sichtlich froh über das Testergebnis. Soooo lange scheint der letzte Konsum wohl doch nicht her zu sein. Interessiert schaut er sich den Test an und fragt uns detailliert aus, was denn die vielen kleinen Linien bedeuten, die auf dem Streifen erschienen sind. Am Ende möchte er den Test sogar mit nach Hause nehmen. „Können Sie machen, ist ja Ihr Urin“ sagt der Kollege mit einem Zwinkern und drückt ihm das Stückchen Kunststoff in die Hand. Der Kunde grinst zufrieden und stößt mich freundschaftlich in die Seite: „Soll ich Ihnen mal was sagen?!“ – „Hm?“ – „Wenn ich ganz ehrlich bin… [sein Blick wandert auf die Uhr. Kommt jetzt noch das große Drogengeständnis?] „Ich habe heute seit 23:00 Uhr die ganze Zeit Sex gehabt!“ Äh. Was sagt man da? Gratuliert man? Oder fragt man vorsichtig, warum er dann jetzt auf dem Weg nach Hause ist?  Was wirklich Passendes will mir nicht einfallen.

 „Ja: Hut ab! Das ist aber kein Schwangerschaftstest gewesen!“ versuche ich irgendwie zu begründen, dass ich gleich fürchterlich lachen werde, schnappe mir den Test noch mal und zeige auf die Streifen: „Obwohl… doch: Es wird ein Mädchen!“ Jetzt aber nix wie hinters Auto. Losprusten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s